Ref. Gottesdienst, Ältestenprediger Dr. Hartmut Fischer, Leer

  • Datum:
  • Ort: Garnisonkirche

Beschreibung

Gottesdienste in der Garnisonkirche Oldenburg unter Corona-Bedingungen ab dem 10. Mai 2020

Die Feier von öffentlichen Gottesdiensten ist in Niedersachsen ab dem 7. Mai 2020 erlaubt, nachdem sie am 17. März 2020 verboten wurde. Für die Feier von Gottesdiensten unter den Bedingungen der Corona-Pandemie hat der Krisenstab der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg Eckpunkte erlassen. Daran orientieren wir uns. Den Beschluss zur Wiederaufnahme der Gottesdienste hat der zuständige Innenstadtausschuss der Ev.-luth. Kirchengemeinde Oldenburg am 6. Mai 2020 gefasst.

1. Die Form der Gottesdienste

Gottesdienste können zwar stattfinden, aber nur unter erheblichen Auflagen und deshalb auch nur in veränderter Form. Die gravierendste Einschränkung stellt das Verbot des Singens dar. Weder die Gemeinde, noch ein Chor darf singen. Damit entfallen alle Lieder der Gemeinde und auch alle liturgischen Wechselgesänge. Es darf nur Instrumentalmusik erklingen bzw. ein*e Solist*in auf der Empore singen. Möglich ist das gemeinsame Sprechen von liturgischen Stücken, eines Psalms, des Glaubensbekenntnisses und des Vater Unsers. Texte oder Abläufe für Gottesdienste sind auf Zetteln gedruckt. Die Gesangbücher aus der Kirche dürfen nicht benutzt werden.

2. Abstandsregeln

Zur Verringerung der Infektionsgefahr gelten in der Kirche die Abstandsregeln ebenso wie in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens. Der Mindestabstand von 1,50 m muss auch beim Gottesdienst, sowie beim Zugang zur Kirche und am Ausgang gewahrt bleiben.
Deshalb werden die Sitzplätze, die eingenommen werden dürfen, gekennzeichnet. Nur dort dürfen Gottesdienstbesucher*innen sitzen (auch zu zweit nebeneinander, wenn sie in häuslicher Gemeinschaft leben). Dort, wo man sitzen darf, kleben grüne Punkte auf den Bänken, bzw. es stehen noch drei Stühle, die genutzt werden können.

3. Registrierung von Gottesdienstbesucher*innen

Gottesdienstbesucher*innen müssen vor dem Gottesdienst ihren Namen, ihre Anschrift und ihre Telefonnummer in eine vorbereitete Liste eintragen. Die Listen müssen von der Kirchengemeinde vier Wochen lang aufbewahrt werden.

4. Einlass und Beschränkung der Anzahl der Teilnehmer*innen

Es dürfen nur 55 Menschen an einem Gottesdienst in der Garnisonkirche teilnehmen. Da diese Menschen sich alle auch noch in die Anwesenheitsliste eintragen müssen, wird sich der Zugang zur Kirche verlangsamen. Deshalb bitten wir darum, dass Sie rechtzeitig kommen. Wenn die Kirche „überfüllt“ sein sollte, besuchen Sie bitte einen der nächsten Gottesdienste.

5. Hygiene-Regeln

Das Tragen von Mund-Nase-Masken wird empfohlen, am Eingang zur Kirche steht Hand-Desinfektionsmittel bereit. Menschen, die coronatypische Krankheitssymptome zeigen, dürfen nicht am Gottesdient teilnehmen.