Filmforum im Casablanca Kino: Die Lebenden reparieren – 8.April, 20 Uhr

Von Katell Quillévéré mit  Tahar Ramin, Emmanuelle Seigner, Kool Shen u.a. F 2017, 104 Min.

Zu Gast: Prof. Andreas Zieger, FA für Neurochirurgie

Als Simon am Morgen mit zwei Kumpels zum Surfen aufbricht, ahnt niemand etwas von der drohenden Katastrophe – doch Stunden später ist der Junge nach einem schweren Autounfall hirntot. Für seine Eltern Marianne und Vincent, die in der Hafenstadt Le Havre leben, bricht eine Welt zusammen. Nun stehen sie vor der schwierigen Frage, ob sie die lebenserhaltene Technik abschalten lassen. Wenn sie die Organe des Sohnes zur Spende freigeben würden, könnten andere Menschenleben gerettet werden. So wie das der zweifachen Mutter Claire aus Paris, deren Herz jederzeit versagen kann und die dringend ein Spenderherz benötigt. Marianne und Vincent müssen sich schnell entscheiden, denn Claire bleibt nicht mehr viel Zeit…

„Kein Rührstück und kein Krankenhausdrama: Katell Quillévérés herausragender Film „Die Lebenden reparieren“ zeigt, wie eine Herztransplantation die Leben ganz unterschiedlicher Menschen aufwühlt.“ Spiegel.de

Der Film läuft am 8. April um 20 Uhr im Casablanca Kino

Forum & Film: Filmforum
eine Filmreihe in Kooperation mit dem Forum St. Peter und der evangelischen Stadtkirchenarbeit Oldenburg

Gemeinsam mit dem Forum St. Peter der katolischen Kirche und der Evangelischen Stadtkirchenarbeit zeigen wir seit Herbst 2009 eine Reihe von Filmen, die sich – weitgefasst – mit dem „Sinn des Lebens“ auseinandersetzen. Leben ist mehr als das, was wir täglich erleben – so das Motto dieser Reihe.
Im Anschluss an die Vorführungen gibt es die Möglichkeit zu einem Gespräch.

Infos, Reservierungen, Vorverkauf:
www.casablanca-kino.de oder Tel.: 0441-88 47 57