Kirchengemeinde Oldenburg

Kirche ist nicht nur sonntags – Kirche von Montag bis Samstag

Kirche ist nicht nur sonntags – Kirche von Montag bis Samstag

Kirche ist also nicht nur sonntags…
Die folgenden Beispiele aus unsrer Kirchengemeinde geben davon einen kleinen Einblick.

Montag

Seniorensingkreis
Kirche – nicht nur sonntags – nein: auch montags von 9.30 bis 10.30 Uhr im Gemeindehaus der Auferstehungskirche! Der Seniorensingkreis singt mit viel Freude alte und neue Lieder mit Klavierbegleitung unter der Leitung von Heidi Guericke. Corona hat diese fröhliche Runde zwar jäh unterbrochen. Wann es weitergeht ist noch ungewiss, aber dass es nach der Pandemie weitergeht, steht zumindest fest. Wir können den Neustart kaum erwarten und freuen uns auf Neuzugänge.
Heidi Guericke

Posaunenchor
Kirche ist nicht nur sonntags … Kirche ist auch montags. Zum Beispiel um 19.30 Uhr, wenn der Posaunenchor im Gemeindehaus der Christuskirche probt. Kirche ist dann schon bei den ersten (manchmal schrägen) Tönen, wenn der Posaunenchor sich gemeinsam einspielt, um sich für die Probe „warm zu machen“. Kirche ist dann auch in der Probenphase, wenn sich die 18 Musikerinnen und Musiker auf den kommenden Sonntag vorbereiten. Choräle, Choralvorspiele und freie Stücke werden geübt, Vorzeichen vergessen, Notizen gemacht, alles nochmal gespielt, bis es sitzt. Kirche ist auch am Abschluss der Probe dabei, bei der vorgelesenen Andacht. Kurz innehalten und gemeinsam still werden. Und Kirche ist im Posaunenchor besonders die Gemeinschaft – beim Wunschchoral vom Geburtstagskind, beim „gemütlichen Beisammensein“ nach der Probe.
Anne Jütting

Dienstag

Grete Seelig und das Gemeindefrühstück
Ein Pfund Butter, je ein halbes Pfund Mecklenburger Käse, Alter Schwede und Domschinken, ein Pfund Hackepeter, ein Becher Fleischsalat, ein Blauschimmelkäse und zwei Gläser Marmelade – das ist die Einkaufsliste, die Grete Seelig an jedem ersten Montag im Monat auf dem Zettel hat. Denn am ersten Dienstag ist Gemeindefrühstück im Gemeindehaus Rauhehorst. 15 bis 20 Personen sind regelmäßig zu Gast. Wenn es möglich ist und keine Veranstaltungen im kleinen Gemeindesaal stattfinden, decken Grete Seelig und ihr Team die Tische schon am Vorabend ein. Denn am Dienstagmorgen wollen noch fünf Liter Kaffee und drei Liter Tee gekocht werden, Käse und Wurst müssen appetitlich angerichtet werden. „Mir machen der Einkauf und die Vorbereitungen Spaß“, sagt die rüstige 80jährige. „Und solange ich den Einkauf mache, weiß ich auch, was auf den Tisch kommt.“
Jens Kieseritzky

Konfirmandenzeit
Immer dienstags und donnerstags bringen die Konfirmand:innen Leben ins Gemeindehaus der Martin-Luther-Kirche. Nach einer Runde, in der alle sagen können, wie es ihnen geht und was sie gerade umtreibt, beschäftigen wir uns mit Fragen nach dem Sinn des Lebens, nach Schuld und Vergebung oder auch mit den Vorstellungen der Jugendlichen darüber, was nach dem Tod sein wird. Natürlich spielen und lachen wir auch miteinander und kickern in der Pause. Das Zusammensein und den Austausch mit den Konfis empfinde ich als sehr bereichernd. Manchmal entstehen dichte Momente, wenn die Jugendlichen einander von ihrem Glauben erzählen, und ich staune, was für tolle Gottsucher:innen sie sind!
Bärbel Bleckwehl-Wegener

Mittwoch

Dienstbesprechung
Kirche ist nicht nur sonntags…Kirche ist auch mittwochs. Jeden Mittwoch treffen sich die Pastorinnen und Pastoren zur Dienstbesprechung. Nach Andacht und Erstellung einer Tagesordnung werden aktuelle Fragen besprochen. Zum Beispiel: Wie können wir unter Corona Gottesdienste feiern? Welche Projekte stehen an? Was müssen wir voneinander wissen? Dieses Gespräch ist sehr wichtig. Denn wir hören gegenseitig von den einzelnen Bezirken. Wir profitieren vom Austausch der Ideen. Und es tut gut, sich unter Kolleginnen und Kollegen emotional zu bestärken oder bei Fragen auf das Wissen und die Erfahrung der anderen zurückgreifen zu können.
Michael Trippner

Gemeindekirchenrat
Die 28 gewählten und berufenen Kirchenältesten, die Ersatzkirchenältesten und die Pastorinnen und Pastoren wirken etwas erschöpft, nachdem sie die 21 Tagesordnungspunkte in einer knapp dreistündigen Sitzung beraten und beschlossen haben. Aber nicht immer dauern die Gemeindekirchenratssitzungen, die am letzten Mittwoch im Monat stattfinden, so lange. Im Gemeindekirchenrat werden alle wichtigen Entscheidungen von der Besetzung der Pfarrstellen bis zu großen Bauprojekten und vieles, vieles mehr getroffen. In Zeiten von Corona leider nur als Videokonferenz.
Jens Kieseritzky

Donnerstag

Bibelkreis
Kirche ist nicht nur sonntags …Kirche ist auch donnerstags. An jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat um 18 bis 19 Uhr, treffen sich etwas 12 bis 16 interessierte Menschen, um zusammen einen Text in der Bibel zu lesen. Wir lesen in der Regel den Text, über den am folgenden Sonntag gepredigt wird. Manche Texte oder Geschichten haben wir schon oft gehört, wir treffen sie wie gute alte Freunde. Wenn wir sie gemeinsam lesen und darüber sprechen, entdecken wir aber immer auch noch etwas Neues. Andere Texte erscheinen eher wie das Schloss von Dornröschen, da müssen wir uns erst Zugänge suchen. In jedem Fall wollen wir aber wissen, was uns ein Text für unser Leben sagen kann. Das verbindet uns.
Elke Andrae

Freitag

Abendstille
Zum Ende einer jeden Woche, freitags um 18 Uhr, findet in der Martin-Luther-Kirche die Abendstille statt: Eine halbstündige meditative Andacht. Seit 2004 gibt es dieses zusätzliche Angebot neben dem 10 Uhr Gottesdienst am Sonntag.
Zeiten der Stille und des Schweigens, meditative Lieder, Gesänge aus Taizé, Gebet, Textimpulse und kurze Gedanken (keine Predigt!), manchmal auch Klaviermusik, stehen im Mittelpunkt dieser Andacht. Um die 20 Menschen sind regelmäßig am Freitag da; auch Konfirmand*innen.
Für viele ist es eine Möglichkeit, nach einer anstrengenden Woche zur Ruhe zu kommen. Manche nutzen dieses Angebot, weil sie am Sonntag lieber länger schlafen möchten. Andere freuen sich auf den vertrauten Kirchenraum, die besondere Atmosphäre oder über bekannte Gesichter.
Die Andacht hält in der Regel eine von uns drei Pastorinnen der Martin-Luther-Kirche; diejenige, die auch am Sonntag den Gottesdienst hält. Wie laden Sie und Dich herzlich ein, auch am Freitag in die Kirche zu kommen!
Gudrun Lupas

Samstag

Kinderkirchentag
Kirche ist nicht nur sonntags … in der Lambertikirche auch samstags, wenn 30 Kinder viermal im Jahr beim Kinderkirchentag zu einer biblischen Geschichte spielen, singen, beten, basteln und dann auch gemeinsam essen. Es ist besonders schön, mehr Zeit als einen angebrochenen Gottesdienst mit den Kindern zu haben. In den drei Stunden von 11 bis 14 Uhr kann man richtig schöne Sachen zusammen machen.
Dörthe Zimmermann