Konfirmation

Bindernaes; Bild: R. Hennings

Auswirkungen der Corona-Krise – Informationen zu Konfirmandenunterricht und Konfirmationen in der Kirchengemeinde Oldenburg

Absage der Konfirmationen im Frühjahr 2020
Mit demErlass des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich vom 16.03.2020 ist es den Kirchen und allen weiteren Religions- und Glaubensgemeinschaften verboten, Gottesdienste in welcher Form auch immer zu feiern. Der Erlass ist zwar begrenzt auf den 18. April 2020, es wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Verlängerung möglich ist. Aus diesem Grund hat der Kirchenvorstand schweren Herzens beschlossen, die Konfirmationen am 26. April, 3. Mai und 10. Mai abzusagen und an einem späteren Zeitpunkt zu feiern. Niemand kann zur Zeit sagen, wann diese Krise vorbei ist, daher können wir auch noch keinen Termin nennen.

Konfirmandenunterricht
Bis auf Weiteres fällt der Konfirmandenunterricht aus.

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht des Konfirmations-Jahrgangs 2022
In den vergangenen Wochen haben wir die Konfirmandinnen und Konfirmanden des Konfirmations-Jahrgangs 2022 und deren Eltern zu einem Informationsabend am 23. März in die Christuskirche eingeladen. Unter den gegebenen Umständen können wir den Informationsabend leider nicht mehr durchführen.
Bitte melden Sie Ihre Kinder trotz der widrigen Umstände im Kirchenbüro zum Konfirmandenunterricht, entweder per Post oder per E-Mail an.

Kirchenbüro
Kirchhofstraße 6
26121 Oldenburg

E-Mail schreiben

Mit Fragen können Sie sich auch an Pastor Jens Kieseritzky wenden.
Tel:. 0441-36 17 42 47

E-Mail schreiben


Das Tagebuch der Koko-Fahrt vom 6. – 13. Juli  2019 nach Bindernaes.


Termine Koko-Modell


Grundsätzliches

Die Konfirmandenzeit erwächst aus Jesu Auftrag, alle Völker zu seinen Jüngern zu machen, sie zu taufen und alles zu lehren, was er den Jüngern selbst aufgetragen hat. Dazu gehört es, Fragen zu stellen, Orientierung für den Lebensweg zu suchen und Möglichkeiten und Wege zu entdecken, das eigene Leben aus dem christlichen Glauben heraus zu gestalten: All das und noch viel mehr findet in der Konfirmandenzeit statt. Darum lädt die Ev.-luth. Kirchen-gemeinde Oldenburg junge Menschen zur Konfirmandenzeit ein. Als Konfirmandinnen und Konfirmanden sollen die Jugendlichen zu eigenen Erfahrungen mit Glauben und Kirche angeregt und ermutigt werden, damit sie erleben können, welche Bedeutung das Evangelium für ihr Leben und das Miteinander von Menschen hat. An der Konfirmandenzeit können auch Jugendliche teilnehmen, die noch nicht getauft sind, oder deren Eltern keiner Konfession angehören. Die Konfirmandenzeit endet mit dem Konfirmationsgottesdienst, in dem die Jugendlichen ihren Glauben bekennen und gesegnet werden. Dies nennt man Konfirmation. Mit der Konfirmation wird u.a. das Recht zugesprochen, Patin/Pate zu werden, eine Nottaufe vorzunehmen, als Erwachsener an kirchlichen Wahlen teilzunehmen oder in kirchliche Ehrenämter gewählt zu werden und in allen evangelischen Gemeinden am Abendmahl teilzunehmen.


Unterrichtsmodelle für die Konfirmandenzeit

In der Ev.-luth. Kirchengemeinde Oldenburg gibt es zwei Modelle für die Konfirmandenzeit. Neben dem wöchentlich oder zweiwöchentlich stattfindendem Unterricht wird ein freizeitbasiertes Modell (Koko) angeboten. Bei beiden Modellen gehört natürlich auch der regelmäßige Besuch von Gottesdiensten zur Konfirmandenzeit.

Das wöchentliche Modell

Für das wöchentliche Modell beginnt die Konfirmandenzeit jeweils nach den Sommerferien und endet mit der Konfirmation, die im übernächsten Jahr nach Ostern stattfindet. Zur Konfirmandenzeit gehören wöchentliche Treffen von 45 Minuten oder zweiwöchentliche Treffen von 90 Minuten Dauer, eine Konfirmandenfreizeit sowie weitere Projekte und Veranstaltungen nach vorheriger Ankündigung.

Das freizeitenbasierte Modell (Koko)

Im freizeitbasierten Modell (Koko) beginnt die Konfirmandenzeit jeweils im Juni des folgenden Jahres und endet mit der Konfirmation, die im darauf folgenden Jahr nach Ostern stattfindet. Zur Konfirmandenzeit gehören 4 Konfirmandennachmittage, eine ganztägige Exkursion, eine 3-tägige Freizeit, eine 8-tägige Fahrt in den Sommerferien und eine gemeinsame Übernachtung mit abschließendem Vorstellungsgottesdienst. Die Termine werden den Familien spätestens beim Informationsabend verbindlich mitgeteilt.

Termine Koko-Modell


Anmeldung

Jungen und Mädchen aus unserer Gemeinde, die bis zum 30. Juni des Jahres 12 Jahre alt geworden sind und im folgenden Schuljahr die 7. Klasse besuchen, erhalten im März des betreffenden Jahres eine schriftliche Einladung zur Konfirmandenzeit. Es findet ein Informationsabend statt. Die Jugendlichen werden im Mai durch die Erziehungsberechtigten zur Konfirmandenzeit angemeldet. Anmeldetermin und Anmeldeorte werden im Brief, aber auch im Gemeindebrief oder auf der Homepage rechtzeitig mitgeteilt. Eine Anmeldung zu einem anderen Zeitpunkt kann nur in den Kirchenbüros stattfinden.


Kosten

Durch die Teilnahme an der Konfirmandenzeit entstehen Kosten für eine Bibel und eine Mappe. Außerdem müssen die zur Konfirmandenzeit gehörenden Fahrten natürlich bezahlt werden. Gegebenenfalls kann die Kirchengemeinde Hilfen zur Finanzierung anbieten. Bitte wenden Sie sich dafür an die zuständigen Pastorinnen und Pastoren.


Konfirmation von Erwachsenen

Für die Konfirmation gibt es keine Altersbegrenzung. Voraussetzung ist die Taufe und ein vorbereitender Unterricht. Wie der aussehen kann, dass klären Sie am besten mit dem/der für Sie zuständigen Pfarrer/in.


Für praktische Informationen zur Konfirmation und den unterschiedlichen Unterrichtsmodellen wenden Sie sich bitte an die einzelnen Bezirke